Der Zauberer vom Bammertsberg

Personen: 16 + Statisten

Spielzeit: 103 Minuten

Schwierigkeit:

Bemerkung:

Die Bauern und anderen Ortsansässigen sprechen Kurpfälzer Dialekt, der – gerne auch in Unterstützung durch den Autor – in andere Dialekte übersetzt werden kann. Der polyglotte Zauberer ist sprachlich eine besonderer Herausforderung. Wir empfehlen der Regie hierfür den kostengünstigen Erwerb eines Aufführungsvideos bzw. einer DVD.

Inhalt:

Der Zauberer vom Bammertsberg ist ein musikalisches Bühnenspektakel rund um Bigotterie und Intrigantentum. Eine Komödie, die nicht nur das übliche Knäuel an geschaffenen Verwirrungen zu einem guten Ende führt, sondern sich auch der „Superfrommen“ und ihrer Machenschaften humoristisch annimmt. Mit dem Zauberer wird zudem eine Person eingeführt, die in ihrer skurrilen Art auf die Einheimischen sehr fremd wirkt und sich somit nur allzu leicht als Projektionsfläche für Probleme aller Art anbietet. Alles beginnt im Büro eines Geschichtsprofessors, dem ein Student von einer Sage berichtet, die auf realen Begebenheiten beruhen soll. Ein böser Zauberer soll dereinst junge Mädchen aus dem Ort entführt und in einer Höhle gefangen gehalten haben. Nur dem beherzten Eingreifen der Bauern sei es zu verdanken gewesen, dass die unschuldigen Mädchen befreit werden konnten. Doch die realen Ereignisse sollten sich als ganz andere erweisen: In Überblendungstechnik geht es direkt hinein in die wahre Geschichte um den „Zauberer vom Bammertsberg“…

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.